Kokosbrownie

Kokosbrownie

Riecht Ihr auch schon den Sommer vor der Tür? Sonne, Strand und Meer besucht Ihr bald wieder? Ich habe Uns leckere supersaftige Brownies gebacken, die freundlich zum Sommerfigurprojekt passen. Dazu sind sie sogar glutenfrei und passen auch zu einer Low-Carb Ernährung.

Dafür braucht Ihr:

4 Eier
80g Kokosöl geschmolzen
20g Rapsöl
80g Rohrzucker
2 EL Sauerrahm (saure Sahne)
60 g Kokosmehl
60 g Backkakao ungesüßt
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz 1 Prise Vanille (gemahlen oder etwas Mark aus einer Schote)
70g dunkle Schokolade grob gehackt (70 %ig oder dunkler)

Dekor: Dunkle Kakaoglasur

Den Backofen auf 175 Grad O-U-H vorheizen. Die Brownieform mit Backpapier auslegen (an 2 Seiten überstehen lassen, so kann man später die Brownies ganz einfach herausheben). Mehl mit Kakaopulver, Backpulver und Salz vermischen. Mit dem Mixer oder per Hand die Eier, den Rohrzucker, Vanille und den Sauerrahm verrühren. Das Kokosöl schmelzen und etwas abkühlen lassen Falls das Kokosöl fest ist - einfach kurz an einen warmen Ort stellen, denn die Schmelztemperartur liegt bei 23-26°C. Nach und nach das Öl zur Eiermasse geben und verrühren. Jetzt die Mehlmischung zur Eiermischung geben und kurz untermengen (Achtung die Masse kann etwas fester werden) Die gehackte Schokolade unter den Teig heben und dann in der Backform glattstreichen. Bei 175°C Umluft ca. 20 Minuten backen im Ofen backen. Die Stäbchenprobe sollte fast trocken, aber etwas krümelig/cremig sein. Kurz abkühlen lassen (wenn ihr es schafft), dann mit der geschmolzen Kakaoglasur übergießen und in kleine Quadrate schneiden und die Brownies genießen.